No comments yet

HELDEN: Adam Purple – Urban Gardening Pionier aus Manhattan

Kennt Ihr schon Adam Purple (1930 – 2015)? Er war einer der ersten Guerillagärtner im New York der 70er Jahre. 1975 begann er damit auf der Lower East Side seinen Garden of Eden zu bepflanzen, zu einer Zeit also, in der das Viertel von Verfall und Armut gekennzeichnet war.

 

Adam und seine Lebensgefährtin Eve benutzten für die Gartenarbeit lediglich Hacken, Spaten und andere einfache Werkzeuge. Moderne Maschinen lehnten sie ab. Bei den Pferdekutschen am Central Park sammelte er den Mist, als nährstoffreichen Dünger für seine Beete. Diese waren in konzentrischen Kreisen rund um ein Yin und Yang Symbol im Zentrum angelegt.

Mit jedem Gebäude, das in unmittelbarer Nachbarschaft abgerissenen wurde, erweiterte Adam Purple seinen Garten auf stattliche 1.400 Quadratmeter. Darauf wuchsen Mais, Gurken, Kirschtomaten, Spargel, Brombeeren, Erdbeeren und 45 Bäume, die Pflanzen und Menschen Schatten (aber auch Walnüsse) spendeten.

 

Am Ende musste der Garden of Eden dem sozialen Wohnungsbau weichen. Am 8. Januar 1986 wurde er von breitreifigen Baustellenfahrzeugen platt gemacht. Das Ganze dauerte nur 75 Minuten.

 

Harvey Wang und Amy Brost haben dem charmant exzentrischen Adam Purple und seiner Arbeit diesen kurzen Film gewidmet. Seht ihn Euch unbedingt an! 6 Minuten, die sich lohnen.

Adam Purple and The Garden of Eden from Harvey Wang on Vimeo.

 

Post a comment