Hier stellen wir Euch unsere sozialen und ökologischen Projekte zu den Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Integration und Partizipation vor. Im darunter befindlichen Blog erfahrt Ihr alle Neuigkeiten, Erkenntnisse und bekommt einen Einblick in das Engagement des himmelbeets.


Inklusion:
Umweltbildung
Partizipation

tuml – Teilhabe und Mitbestimmung leben

Druck   Worum geht’s?  

Ab Mai laden wir euch jeden Samstag zu unserem tuml-Tag ein. An diesem Tag wollen wir mit Euch zusammen ein buntes Programm aus Workshops zu Themen wie Siebdruck, Backen, Färberpflanzen und Holzwerkeln so wie gemeinsamen Kochaktionen schaffen. Außerdem möchten wir uns an dem Tag die Zeit nehmen, gemeinsam Projekte zu planen und zu realisieren. Das erste Projekt für 2016 wird die Nachbarschaftsküche unter freiem Himmel.

tuml ist jiddisch und bedeutet Tumult oder auch Aufstand – und es steht für ‘Teilhabe und Mitbestimmung leben` – wir wollen beides: Tumult und Teilhabe! Wir wollen Tumult für Inklusion, für Offenheit und für Mitbestimmung.

Low-Waste-Café
himmelbeet Café Mai15

Tasse or   Worum geht’s?

Unser Café im Garten reduziert sein Aufkommen an Verpackungsmüll

Käthe’s Garten in der Gropiusstadt
DEGEWO Spatenstich

schaufel   Worum geht’s?

In dem von der UBA (Umweltbundesamt) geförderten Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Wohnungsgesellschaft degewo, sozialen Trägern und interessierten Anwohnern ein Ort der Begegnung entstehen.

Der Aufbau des Gartens gemeinsam mit Common Grounds e.V.  ist ein Modellvorhaben für die Integration urbaner Gärten in Wohnraumsiedlungen. Es ist auch ein Modell dafür, wie Wohnungsgesellschaften, durch die Integration urbaner Gemeinschaftsgärten eine partizipative Form der Nachbarschaftsentwicklung ermöglichen.


Kräutergarten am Haus der Lebenshilfe
Kräuter

   Worum geht’s?

Auf dem wunderschönen Gelände der Lebenshilfe im Weddinger Dohnagestell werden wir einen Kräutergarten anlegen. Wir werden für alle Teilnehmer eine eigene Parzelle vorbereiten in der jeder für sich und mit fachlicher Anleitung eigene Ideen eines Kräutergartens verwirklichen kann. Zudem gibt es auf dem sonnigen Hügel Raum für gemeinsames Gestalten. Bei unseren wöchentlichen Treffen dort am Plötzensee wollen wir letzten Endes einen kleinen Gemeinschaftsgarten schaffen.

Ein Steinbackofen im himmelbeet

   Worum geht’s?

Viele Menschen haben keinen Zugang zu hochwertigen und nachhaltig erzeugten Lebensmitteln. Auch die direkt damit verbundenen Umwelt- und sozialen Vorzüge sind nicht jedem bewusst. Wir möchten, dass sich das ändert!

Was haben wir vor?

Der Ofen wird ein Ort der Bildung und Gemeinschaft sein. An einem wöchentlichen Backtag bieten wir Workshops an und Mitgebrachtes kann im Ofen abgebacken werden.

Außerdem ist der Ofen in unser Projekt tuml “Teilhabe und Mitbestimmung leben” eingebunden, in dem Menschen mit geistiger/körperlicher Beeinträchtigung in die Ehrenamtsstruktur des himmelbeets eingebunden werden. Die Teilnehmenden von tuml nutzen den Ofen an einem weiteren Tag zur Versorgung eines Picknicks im Garten. Und auch das Angebot unseres Cafés wird durch den Ofen bereichert.

Bleibt gespannt!

Sauberkeit auf Spielplätzen
Malplaquetstraße

    Worum geht’s?

Zwischen Zigarettenstummeln, Glas und Bonbonpapier spielt es sich nicht gut …. Wir wollen, dass die Kinder im Quartier Pankstraße auf sauberen Spielplätzen toben können. Zusammen mit Spielplatzpat*innen machen wir uns stark für müllfreies Spielen.

Was haben wir vor?

Nachdem wir die ersten Spielplätze auf Vordermann gebracht haben, wollen wir uns mit interessierten Anwohner*innen darüber austauschen, wie wir langfristig unsere Kräfte bündeln, damit sie auch in Zukunft sauber bleiben. Im Rahmen von Themenwerkstätten informieren wir über Müllaufkommen und was wir gemeinsam dagegen tun können. Das himmelbeet sieht sich dabei als Ansprechpartner für Nachbar*innen, Kitas und das städtische Grünflächenamt.

Neuigkeiten

Informationen über den aktuellen Stand des Projektes finden Sie hier.


 

Generationsübergreifendes Gärtnern
FLEX3287

   Worum geht’s?

Alte Menschen haben viel häufiger noch eigene Erfahrungen mit dem Anbau von Gemüse. Kinder haben Lust mitanzupacken, sind neugierig. Gemeinsam gärtnern schafft eine Verbindung zwischen verschiedenen Lebenswelten und funktioniert auch (fast) ohne Worte.

Was haben wir vor?

Kinder aus einer Sprachlernklasse der Leo Leoni Grundschule und Senioren aus dem Gesundheits- und Pflegezentrum Goldenherz machen gemeinsam Gartenarbeiten. Das Projekt wird gefördert von der Robert Bosch Stiftung.

KiKoWo – Kinderkoch-Workshop

   Worum geht’s?  

Abgepackte, genormte Lebensmittel aus dem Supermarkt erschweren es uns heute zunehmend einen Bezug zu ihnen zu entwickeln. Kinder, die im Wedding aufwachsen, haben kaum die Möglichkeit, zu erleben, wo ihre Lebensmittel herkommen, wissen weder wie sie wachsen, noch wie sie im natürlichen Zustand schmecken.

Was haben wir vor?

Einmal wöchentlich bieten wir wieder einen Kochworkshop für Grundschulklassen an. Die Kinder lernen Gemüse- und Kräutersorten kennen, die wir gemeinsam im Garten ernten, zubereiten und essen. Die Begeisterung am Entdecken und am praktischen Erleben wollen wir nutzen, um eine Sensibilisierung gegenüber dem Thema Essen und seiner Herstellung zu fördern und um Wissen zu den Themen ökologische Landwirtschaft und gesunde Ernährung vermitteln.

 

Garten-Erlebnistag
Gartenerlebnistag

Icon Blatt gespiegelt   Worum geht’s?

Klassenausflüge mit Weddinger Schülern sind für Lehrer, die mit der Gestaltung des normalen Schulalltags ausgelastet sind, häufig mit organisatorischen oder finanziellen Hürden verbunden. Weil Naturerlebnis auch für Großstadtkinder wichtig ist, bietet das himmelbeet ein pädagogisches Programm an und lädt Schulklassen aus dem Kiez in den Garten ein.

Was haben wir vor?

Die „Gartenerlebnistage“ sind eine Folge aufeinander aufbauender Gartenprojekttage für Grundschüler. Begleitend zum ökologischen Gärtnern und zu handwerklichen Projekten werden erlebnispädagogische Methoden und kooperative Spiele umgesetzt. So wollen wir neben der Wertschätzung gegenüber Natur und Lebensmitteln auch soziale Kompetenzen und Spaß am Entdecken vermitteln.

 


 

Spielplatzfegertasche im Pingolino & der Kolberger Apotheke & Café Largo

Unsere Spielplatzfegertaschen zum Ausleihen – mit Besen, Greifern und Handschuhen – findet Ihr an folgenden Orten: Pingolino Eis: Malplaquetstraße 42, 13347 Berlin Kolberger Apotheke: Gerichtstraße 18, 13347 Berlin (Öffnungszeiten: Mo – Fr 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr, Sa 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr) Café Largo: Malplaquetstraße 33, 13347 Berlin (Öffnungszeiten: Mo...

Continue reading

Flower-Power-Eis mit Blüten aus dem Garten

Seit Kurzem gibt es in der Eisdiele „Pingolino“ (Malplaquetstrasse 42) ein Zitronen-Eis mit essbaren Blüten aus unserem Kräutergarten am Dohnagestell! Es heißt „Flower Power“ und ist ein Experiment. Darin enthalten: Malvenblüten, Ringel- und Kornblumen und Borretsch-Blüten. Sieht hübsch aus und schmeckt gut! Wir schauen, wie es bei den Leuten ankommt...

Continue reading

Aufräumaktion „Füttert das Müllmonster“ | Maxplatz

Viele fleißige Helfer*innen haben mit uns den Spielplatz an der Maxstraße (nördlicher Leopoldplatz) vom Müll befreit. Ausgerüstet mit den neonfarbenen Spielplatzfegerwesten, Handschuhen, Greifern und Besen haben wir am vergangenen Samstag fünf hungrige Müllmonster gefüttert. Ham ham. Gefeiert haben wir unseren Fleiß im Anschluss mit Schokokuchen und Apfelsaft. Schön, dass so...

Continue reading

Juli-Weddingmarkt am Leopoldplatz

Markt mit handgemachter Kunst & Design, Streetfood & kulturellem Programm Am Sonntag, den 02. Juli 2017 von 12-19 Uhr sind wir wieder beim Weddingmarkt am Leopoldplatz und verkaufen Jungpflanzen, Honig, Kräuteressige & -liköre und Bärlauchsalz. Die Produkte kommen größtenteils aus dem inklusiven Kräutergarten am Dohnagestell und werden  auch vom Team...

Continue reading

15. Juni | Wildkräuter-Spaziergang am Plötzensee

🍃🌱🌿🌳 Wildkräuter schmecken gut und sind auch noch gesund! Bei einer gemeinsamen Wildkräuterführung rund um den Plötzensee erfahrt Ihr Wissenwertes zur Bestimmung von Wildkräutern und entdeckt deren einzigartige Aromen. Das Team des inklusiven Kräutergartens am Dohnagestell freut sich über Eure Teilnahme. Treffpunkt am Haus der Lebenshilfe um 16:30 Uhr, los...

Continue reading

Pläne für 2017 – Füttert das Müllmonster

Müllmonster meldet sich zurück Unserem Müllmonster stinkt der Müll auf den Spielplätzen gewaltig! Deshalb kümmert es sich darum, die Plastikberge im Sand abzubauen und braucht dazu eure Hilfe! Ihr wisst es längst: Müllmonster halten den Planeten sauber. Wenn ihr auch die Nase voll habt, von all dem Dreck auf euren...

Continue reading

… zurück in die Gartensaison: tuml 2.0 beim Eröffnungsfest am Samstag, 08.04.17

Liebe Tuml- AktivistInnen! … heraus aus dem Winterschlaf und hinein in den Frühling! Das Himmelbeet im Wedding startet durch in die diesjährige Gartensaison mit unserem Eröffnungsfest am Samstag, den 08.04. mit Gartenstullen, Lagerfeuer und schöner Musik! Das Programm ist bunt. Wir befeuern den Steinbackofen, tauschen Pflanzensamen, verkaufen die ersten Jungpflanzen,stellen...

Continue reading

Einladung zum Planungstreffen (Donnerstag, 23.02.2017 | 17 Uhr)

Liebe Stadtgärtner*innen in Spe, nach der Einführungsveranstaltung zum geplanten Gemeinschaftsgarten treffen wir uns am diesen Donnerstag wieder um 17Uhr in der Begegnungsstätte der degewo in der Alfred-Randt-Straße 42 um gemeinsam die nächsten Schritte unseres Gartenprojekts zu planen. Wie soll der Garten in Zukunft aussehen? Beim Planungsworkshop sammeln wir Eure Ideen...

Continue reading

Freie Plätze: Schulung zum BUND Energiespar- und Abfallberater

Am 1. März startet der BUND Berlin eine neue Schulung für Ehrenamtler zu Energiespar- und Abfallberatern. An fünf abendlichen Mittwochsterminen (18:30-21 Uhr) und drei Samstagsterminen (10-15:30 Uhr) bekommen die zukünftigen Berater alles zum Thema Energiesparen im Haushalt, Abfallvermeidung und richtiger Abfalltrennung beigebracht. Wir stellen dabei auch die spannende Berliner Initiativlandschaft...

Continue reading

Preisträger beim PSD ZukunftsPreis 2016!

tuml gewinnt Jurypreis im Wert von 3.000 Euro. Am Montag, den 21. November, wurden die Gewinner des Spendenwettbewerbs PSD ZukunftsPreis in der Berliner Urania geehrt. Unter den 107 ins Rennen gegangenen Sozial- und Umweltprojekten aus der Region Berlin-Brandenburg wurde dem Gemeinschaftsgarten himmelbeet mit dem Inklusionsprojekt tuml einer von vier Jurypreisen...

Continue reading

Siebdrucken am Samstag, 26.11.2016

Liebe tuml- Interessierte! Der Garten hat geschlossen, die Tage werden kürzer und die November-Winterkälte kriecht in die Wohnungen… …Zeit für farbenfrohes Tun und warme Gedanken! Wie angekündigt, gibt es dafür die Möglichkeit, an einzelnen Terminen im Winter zusammen zu kommen. Siebdrucken, 26.11. von 11-14 Uhr im himmelbeet Büro! Dieses Mal...

Continue reading

Leseempfehlung – Leitfaden für inklusives Campaigning

Der Leitfaden “Kampagnen für Alle” bietet eine Handreichung mit Tipps und Empfehlungen für inklusives Campaigning. Neben einer allgemeinen Anleitung zur Kampagnenarbeit gibt der Leitfaden Hinweise für inklusive Sprache, Bilder und Inhalte, um eine vielfältige Gesellschaft zu repräsentieren. Es werden Tipps und Werkzeuge zur barrierefreien Kommunikation im Internet und für gedruckte...

Continue reading

Zu Gast beim Symposium „Integration & Lernen – Gärten verbinden Menschen“

Am 28. und 29. November 2016 präsentieren wir uns und unsere Projekte beim 6. Fachsymposium Stadtgrün. Dabei geht es um Integration und Aufbau von Sozialbeziehungen in Schulgärten, Gemeinschaftsgärten und Interkulturellen Gärten. Neben dem Inklusionsprojekt tuml stellen wir auch den letzten Stand der Flächendiskussion vor. Veranstalter sind das Bundesministerium für Ernährung...

Continue reading