No comments yet

FoodAssembly: Verpackungsfrei einkaufen im himmelbeet

Verpackungsfrei einkaufen bedeutet schnell auch, sich nach alternativen Einkaufsmöglichkeiten umzuschauen, denn im Supermarkt ist das kaum möglich. Heute wollen wir Euch eine tolle neue Einkaufsmöglichkeit vorstellen: die erste Food Assembly im Wedding, die immer mittwochs im himmelbeet zu Gast ist.

Was ist die Food Assembly?
Die Food Assembly ist eine Onlineplattform für die Direktvermarktung von Produkten kleiner bäuerlicher Betriebe in der Region. Die Lebensmittel werden online bestellt und gekauft. Einmal in der Woche treffen sich dann Bauern/Bäuerinnen und Käufer/Käuferinnen zur Verteilung. Das Besondere an der Food Assembly ist, dass alle ErzeugerInnen bei der Verteilung persönlich anwesend und alle Geschäfte im Vorhinein erledigt sind. So gibt es Raum für Gespräche, Zeit um Fragen zu stellen, die Herkunft der Nahrungsmittel zu ergründen und die Menschen zu treffen, die sie angebaut, aufgezogen, geerntet und hergestellt haben.
Jeden Mittwochabend zwischen 17 und 19 Uhr gibt es nun im Himmelbeet solch einen Abhol-Markt mit leckeren, gesunden, wertvollen und vor allem saisonalen Lebensmitteln von bäuerlichen ErzeugerInnen aus dem Umland: Gemüse, Säfte, Milch, Käse, Quark, Fleisch, Wurst, Kräuter, Tees, Honig… Einmal im Monat werden auch fair und direkt gehandelte Produkte aus anderen Regionen angeboten: z.B. Schokolade und Kaffee.

Wie funktionierts?
Ihr meldet Euch an, bestellt über die Plattform eure Lebensmittel und holt sie immer mittwochs zwischen 17 und 19 Uhr im Himmelbeet ab. So können die Erzeuger genau nach Bedarf anliefern und fahren nicht mit halbvollen Kisten nach Hause zurück und es werden unnötige Kühl- und Transportkosten sowie die Verschwendung verderblicher Lebensmittel vermieden.
Der erste Onlineverkauf startete am 29.4. Die erste Verteilung findet eine Woche später, also am 6.5. zwischen 17 und 19 Uhr statt. Bestellt werden kann immer bis 3:00 in der Nacht von Montag zu Dienstag.

Die ErzeugerInnen
Honig und Bienenwachskerzen bietet die Bioland Imkerei an der Probstheide aus Bernau an. Es gibt Brot von der LewBio-Bäckerei aus Prenzlau.
Kräuter, Salate, Blumen und Gemüse bieten der Gesundheitsgarten im Fläming, die Gärtnerei Gerd Carlsson aus Tempelberg und Hof Ubuntu aus Müllrose an.
Bei der Linumer Luchwirtschaft aus Kremmen gibt es Wurst und Fleisch von Fjällrind und Wollschwein. Der Erdhof Seewalde aus Wustrow, Mecklenburg-Vorpommern liefert Eier, Frischkäse, Joghurt und weitere Milchprodukte sowie Fleisch von Angler Rotvieh und Husumer Sattelschweinen. Feine Milchprodukte gibt es auch von der Schafscheune Hofkäserei Vietschow aus Groß Wüstenfelde in Mecklenburg-Vorpommern.
Das Angebot aus dem Umland wird einmal monatlich durch leckere nicht regionale Produkte ergänzt: Kaffee von Five roasters, Marmeladen von Fruleé und Schokolade und Rohkakao von Belyzium aus Berlin.

 

Andere Einkaufsmöglichkeiten im Wedding
Daneben gibt es zwei schöne Wochenmärkte in der Nachbarschaft: Der kleine Biomarkt auf dem Leopoldplatz (Dienstag und Freitag 10:00-17:00) bietet alle Lebensmittel des täglichen Bedarfs. Der Genter Wochenmarkt auf der Genter-/Ecke Ostender Straße ist größer, laut und bunt und ebenso einen Besuch wert (Mittwoch und Samstag 7:00-16:00).

Auch kleinere Geschäfte haben – im Vergleich mit den großen Supermärkten auf der Müllerstraße – häufig die Nase vorn hinsichtlich weniger Verpackung. In Papierbeutel abgefüllt wird sehr guter Kaffee von der Kaffeerösterei Coffestar in der Müllerstraße 146 verkauft.

Wo kauft ihr im Wedding gute und unverpackte Lebensmittel ein?

Ideenbriefkasten

 

Post a comment