No comments yet

Ideensammlung Netzwerktreffen

Wir danken für Ihre Anwesenheit und all die tollen Ideen, die wir gemeinsam für dieses Jahr erarbeitet haben. Wie versprochen kommt hier das Protokoll vom vergangenen Freitag (19.2.2016).

Mit besten Grüßen

Ihr Spielplatzteam


1. Hochbeete

(Zur Info: Während des Netzwerktreffens erreichte uns die schriftliche Absage an das
Vorhaben, zusammen mit Kindern auf einem der Spielplätze Hochbeete anzulegen. Das
Grünflächenamt möchte mit einer solchen Genehmigung keinen Präzedenzfall für ähnliche
Vorhaben schaffen: “Gemeinschaftsgärten sind grundsätzlich positive Vorhaben, in
öffentlichen Grün – und Erholungsanlagen und auf öffentlichen Kinderspielplätzen sind sie
aber nicht genehmigungsfähig.” )
● im Café Tassenkuchen könnte eine kompakte Tasche mit Gerätschaften (Besen,
Harke, Greifer…) ausgeliehen werden
● Alternative: Gitterschrank auf SP
● Problem Vandalismus / Schutz Hochbeete > Pflanzen personalisieren mit Namensschildern
● Wasseranschluss Malplaquetstraße > Pumpe andere Straßenseite
● Zusammenarbeit mit bereits engagierten Anwohner*innen / neuen Paten
● Mülleimer vor Spielplatz
● Hinweis an Jugendliche: “Bitte denkt an Eure kleineren Geschwister”
● pfandfreies Altglas gegen kleine Spende abgeben? > Spendenbox
● spaßiges Sieben mit speziell präparierter Katzenstreuschaufel
● Müllheld*innen‐Schild
● Gorkis Presseshop verkauft Eis und lädt die Kinder ein, die Verpackung in den Mülleimer zu werfen > Belohnungssystem?
● Hinweisschilder mit Ansprechpartner*innen/Spielplatzpat*innen

2. Themenwerkstatt Konsumrückstände

● Pfandflaschenkörbe : BSR‐Pilotprojekt in Pankow, Spandau und Wilmersdorf‐Charlottenburg, denkbar QM‐Versuch in der Adolfstraße
● Meldesystem/Monitoring Fundorte Spritzbesteck , integrierbare Liste via Fixpunkt
● Angebot zur Zusammenarbeit mit den Kiezläufern
● Schulung von Kiezläufer*innen und Kitamitarbeiter*innen zu Infektionsgefahr & Eigenschutz
● Broschüre „Umsicht, Vorsicht, dann sticht es nicht

Ansonsten gibt es bei Fixpunkt und im MIX Mobil auch Ausdrucke der Broschüren
(Danke für die schnellen Infos, Ralf!).

Greifer oder ähnliches sollten etwas länger sein (eine gewöhnliche Pinzette reicht
nicht). Empfohlene Impfungen : Hepatitis A + B
Im Notfall : Infektionsambulanz des Virchow‐Klinikums

3. Förderung ehrenamtlichen Engagements/Patenschaften

● Gerätepatenschaften (Cafés, Spätis, öffentliche Anlaufstellen mit langen Öffnungszeiten)
● mögliche Partner: Freiwilligenagentur Wedding, Osloer Straße, frühzeitig in Koordinierung einbinden, Kontaktstelle Ehrenamtsförderung, Jugendamt, Integration Geflüchtetenprojekte
● Anerkennung Pat*innen via Blog/eigenständige Webseite (Suche‐Hilfe‐Rubrik)
● Vorbild Bachpatenschaften
● bezirksweiter Aufbau Strukturen > Verstetigung des Projekts
● Netzwerk: wer eignet sich zur dauerhaften Begleitung des Patenschaftsprojekts (Institutionen, AWO, Kitas, breit fächern, dabei für Einzelpersonen offen lassen)
● wie soll die Aufgabe der Pat*innen definiert werden? Wie kann vorhandenes Engagement strukturell gefördert werden? (Kreative Anerkennungskultur: Präsentation “Müllheld*innen” in der Bürgerzeitung, familienfreundliches Abendessen im himmelbeet )

Post a comment