No comments yet

Pressemitteilung Bezirksamt Mitte: Ergebnis des Gesprächs mit Amandla e.V. und der Himmelbeet gGmbH

Pressemitteilung Nr. 179/2017 vom 05.05.2017

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, und Bezirksstadtrat für Schule, Sport und Facility Management, Carsten Spallek, informieren:

Heute fand ein Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern des Amandla e.V. und der Himmelbeet gGmbH mit Bezirksstadtrat Carsten Spallek und Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel statt.

Bei dem Gespräch wurde Konsens zu folgenden Punkten erzielt:
Das Bezirksamt wird einen BA-Beschluss zum Grundstück Ruheplatzstraße 8-12 sowie Schulstraße 118 bis zum 31. Juli 2017 nach Rücksprache mit den Beteiligten vorbereiten zu folgenden Punkten:

  • Nutzungsrechte der Amandla e.V. auf dem Grundstück Ruheplatzstraße 8-12 ab 2018 unter Absicherung der Nutzung durch Himmelbeet auf dem jetzigen Grundstücksteil bis Baubeginn (voraussichtlich 31.12.2018). Bis 31.10.2018 ist die vollständige Nutzung des Grundstücks durch Himmelbeet verabredet, danach kann eine Aufgabe von Teilflächen für Baubeginn des Safe-Hub durch Amandla verabredet werden.
  • Mögliche Grundstücksnutzung, Grundstücksgröße und Dauer der Grundstücksnutzung auf der Schulstraße 118 oder Teilfläche im südöstlichen Bereich auf dem Grundstück Ruheplatzstraße 8-12 durch Himmelbeet
  • Prüfung der Möglichkeiten zur Unterstützung des Umzugs Himmelbeet (materiell, personell, finanziell)
  • Prüfung der Möglichkeiten der Unterstützung von Himmelbeet und Amandla bei der Antragstellung bei weiteren Fördermittelgebern

Der Antrag zu Green Urban Labs wird gemeinsam mit Himmelbeet und Amandla in einer vom Bezirksamt eingeladenen Antragsrunde mit dem Projektträger verabredet und auf der Grundlage vom Bezirksamt fristgerecht gestellt.

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel, Tel.: (030) 9018-32200
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat Carsten Spallek, Tel.: (030) 9018-33900

Quelle: https://www.berlin.de/ba-mitte/aktuelles/pressemitteilungen/2017/pressemitteilung.588469.php

Post a comment