No comments yet

Preisträger beim PSD ZukunftsPreis 2016!

tuml gewinnt Jurypreis im Wert von 3.000 Euro.

Am Montag, den 21. November, wurden die Gewinner des Spendenwettbewerbs PSD ZukunftsPreis in der Berliner Urania geehrt. Unter den 107 ins Rennen gegangenen Sozial- und Umweltprojekten aus der Region Berlin-Brandenburg wurde dem Gemeinschaftsgarten himmelbeet mit dem Inklusionsprojekt tuml einer von vier Jurypreisen verliehen.

Die damit verbundenen 3.000 Euro Spendengelder werden verwendet, um unsere Garten – und Rehapädagog*innen zu bezahlen, die die wöchentlichen Workshops so liebevoll vorbereiten und durchführen. Außerdem soll ein Film das Projekt und seine barrierefreie Ausgestaltung dokumentieren.

Mehr als 75.000 Besucher*innen interessierten sich online für die Projekte und stimmten über zehn Publikumspreise ab. Darüber hinaus wurden weitere Preise von einer Jury sowie den 130 PSD-Mitarbeitern vergeben. Zu der hochkarätig besetzten Jury gehörten Dr. Ulrich Bleyer (Geschäftsführer der Urania Berlin e. V.), Stefan Richter (Vorstand Stiftung Zukunft Berlin), Jocelyn B. Smith (sozial engagierte Künstlerin) sowie die beiden Vorstände der PSD Bank Berlin-Brandenburg Bernhard Soeken und Grit Westermann. Zur zweiten Auflage des Wettbewerbs zeichnete die Genossenschaftsbank 17 Gewinner mit Spenden im Gesamtwert von 50.000 Euro aus. Pro Jahr wird eine der teilnehmenden Institutionen für besonders nachhaltiges Engagement geehrt – in diesem Jahr sogar mit einem mit 8.000 Euro dotierten Preis. Über diesen Preis freute sich das Kinder- und Jugendhaus BOLLE. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Anerkennung!

Weitere Informationen zu unserem Inklusionsprojekt tuml und zum Förderwettbewerb findet Ihr unter www.psd-zukunftspreis.de

Post a comment