Flächen-Blog

Worum geht´s

2015 hat eduFootball gGmbH i.G. beim Bezirksamt Mitte Interesse bekundet auf unserer aktuellen Gartenfläche ein sogenanntes "SafeHub" zu realisieren. Seitdem führen wir mit den Bezirksbürgermeistern (Ja, auch eine Wahl lag dazwischen), dem Bezirksamt Mitte und den verschiedenen Fachämtern Gespräche, wo der Gemeinschaftsgarten himmelbeet in Zukunft hinziehen könnte. Anfangs noch mit der Idee gemeinsam mit Amandla eduFootball gGmbH i.G. eine Kombination von Fußballbildungsprojekt & Gemeinschaftsgarten zu verwirklichen. Dafür wurde das Bezirksamt Mitte 2017 sogar für das Modellvorhaben Green Urban Labs ausgewählt und hatte die Möglichkeit mit Mitteln des Modellvorhabens durch eine externe Prozesssteuerung die Umsetzung dieser Idee zu koordinieren. Die Prozesssteuerung wurde bis heute nicht ausgeschrieben. Als dann im September 2018 ein bilateraler Vertrag zwischen Amandla eduFootball gGbmH i.G. und dem Schul- und Sportamt geschlossen wurde, war klar: aus der gemeinsamen Idee wird nichts und das himmelbeet wird wegziehen müssen. Die ganze Geschichte haben wir in der timeline zusammengefasst: Was bisher geschah.

Bericht: Green Urban Labs – Ortsbegehung im himmelbeet am 26.10.

Am 26.10. fand der erste Ortstermin seit der Bewilligung des Projekts im Sommer diesen Jahres statt. Teilgenommen haben das Bezirksamt, vertreten durch den Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel und Sabine Fechner, die von nun an das Modellvorhaben betreuen wird; ebenso wie die wissenschaftliche Projektbegleitung des Modellvorhabens.

Pressemitteilung Bezirksamt Mitte: Ergebnis des Gesprächs mit Amandla e.V. und der Himmelbeet gGmbH

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, und Bezirksstadtrat für Schule, Sport und Facility Management, Carsten Spallek, informieren: Heute fand ein Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern des Amandla e.V. und der Himmelbeet gGmbH mit Bezirksstadtrat Carsten Spallek und Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel statt.